Musik - Entspannung - Gespräch
Musik - Entspannung - Gespräch
Musikalische Wege zur Heilung
Musikalische Wege zur Heilung

Aktuelles

__________________________

 

Ab sofort:

Für Long Covid Betroffene

Gesprächs- und Therapiegruppe "Aufatmen"

Ziele:

  1. Hilfe zur Selbsthilfe
  2. Gegenseitiger Austausch
  3. Verbesserung der Gesundheit
  4. Atem- und Entspannungs-übungen - wenn möglich - in der Natur
  5. Therapeutische Musik erfahren
  6. Infos über neuere Therapieansätze

 

Ab März:

Entspannungs- und Bewegungstraining für alle

in Salzgitter-Bad

 

Mach mit, bleib fit!

Unser kostenloses Angebot fördert

  • Beweglichkeit und Kondition
  • Sauerstoffaufnahme
  • Immunsystem
  • Glückshormone
  • Selbstbewusstsein

Jetzt in kleinen Gruppen biete ich seit März 2020 im wunderschönen Greifpark ein Körpertraining mit Elementen aus Kinesiologie, EFT und Meditation im Stehen und Gehen an.

Anfahrt über Bismarckstraße

Ort: Nähe kleiner Teich

Termin nach Absprache

M. 0176 46636420

 

Die heilende Kraft des Singens 

Zur Zeit nur unter besonderen Bedingungen möglich

- als Einzelarbeit oder in einer kleinen Gruppe, wenn alle Teilnehmenden geimpft sind.

(Ich suche nach geeigneten Räumlichkeiten!)

 

Sprachtraining für Menschen im Beruf MEDIZIN

in kleinen Gruppen (inhouse)

Vorbereitung auf die FSP

B1/B2-C1

 

Was gut tut - Wege zur Entspannung. Ein Angebot für pädagogische Fachkräfte und andere InteressentInnen

 

Aus meiner Erfahrung mit traumatisierten PatientInnen erproben wir Elemente aus der PMR, EFT, Kinesiologie zur Lateralitätsanbahnung und Bewegte Meditation. Heilsame Lieder und Tänze aus verschiedenen Kulturen ergänzen das Programm. Das Angebot dient der Selbsterfahrung und ergänzt andere Formen der Psychotherapie.

 

Progressive Muskelentspannung und Heilsame Geschichten

Fantasiegeschichten helfen aus dem Alltag "auszusteigen", Sinne anzuregen, Freude zu erleben... Neue Wege der Entspannung  werden beschritten. Übungen aus der Progressiven Muskelentspannung, dem Autogenem Training und einfache Körperübungen helfen, uns besser wahrzunehmen und zu unserer Kraft zurückzufinden.

Unterrichtsrahmen: 4mal 2 Std.

 

Wege zur Entspannung

Aus der Bewegung in die Stille zu kommen, ist eine besonders zeitgemäße Form der Meditation - gerade nach einer vielleicht anstrengenden Arbeitswoche.

Atem- und Körperübungen  bereiten uns auf die wunderbar erholsame Meditation der Himmelsrichtungen vor.  Wir finden so zu Ruhe, Kraft und Entspannung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zur Zeit nur in 2-er Gruppe und nach Möglichkeit in der Natur.

 

Einzelangebote 

  • Dein Weg zur Entspannung

  • Körperorientierte Gesprächstherapie/ Focusing

  • Systemische Teilearbeit

  • Musik- und Klangtherapie für Kinder und Erwachsene

  • psychosoziale Unterstützung in schwierigen Lebenslagen                                  

  • Magnetfeldstimulation

  • Klavier- und Keyboardunterricht  für Kinder und Erwachsene - mit und ohne Handicaps z.B. bei depressiven Störungen, Ängsten, ADS, ADHS, Autismus-Spektrum

 

Hinweis:

Bitte zeigen Sie bei der Teilnahme auf Ihren Impfnachweis! Aktuelle AHA Regel werden eingehalten.

 

Unter NTFN gibt es Hinweise auf Einzel- und Gruppenangebote für Geflüchtete bzw. Migrant*innen, z.B. Wege zur Entspannung

 

Unter www.zak-hannover.de

finden Sie Workshops für Menschen mit Autismus, für deren Angehörige, für Fachkräfte und Betroffene

 

Für die Inhalte und Richtigkeit der Veranstaltungshinweise und externen Links kann keine Haftung übernommen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Musik- und Klangtherapie

 

 

Musik- und Klangtherapie

Als Musik- und Entspannungstherapeutin leite ich Gruppen für Menschen mit Ängsten, depressiven und Traumafolgestörungen.

Ziel der Arbeit ist achtsames im „Hier und Jetzt“ sein, den eigenen Körper spüren lernen, Selbstregulierung erleben, Präsenz erfahren und Konzentrationsfähigkeit steigern.                                                          Trauma sensibles Arbeiten ist für mich selbstverständlich.

Die Häufigkeit und Intensität von Ängsten und dissoziativen Störungen              nimmt kontinuierlich ab.

Aktive Musiktherapie auf einfach zu spielenden Instrumenten sowie Tönen und Singen sind zentrale      Punkte meiner Arbeit. Die Instrumente stammen zum Teil aus Afrika und Südamerika oder entstammen dem Orff-Instrumentarium. Sie klingen warm und meist wohltuend.

Die Musiktherapie, so wie ich sie anwende, ist eingebettet in ein Angebot

  • meditativer Übungen (z.B. Kieselsteinmeditation nach Thich Nhat Hanh)
  • Atem- und Körperübungen
  • Entspannungsübungen (schwerpunktmäßig Progressive Muskelrelaxation)
  • Gruppentänzen und freier Bewegung zu Musik
  • Tönen und Singen
  • Hören und Mitsingen heilsamer Lieder (z.B. von Amei Helm) 

Erlebtes während der Übungen kann (aber muss nicht) aufgearbeitet werden.

Sinnvoll ist das Erlebte in Sprache zu übersetzen und aus den gemachten Erfahrungen Strategien zur besseren Bewältigung des Alltags zu entwickeln.

 

Musik- und Klangtherapie

     kann sehr heilsam wirken und auch Menschen unterstützen, bei denen andere Methoden wenig

     hilfreich waren.        

  • Viele Kinder und Erwachsene mit Störungen in ihrer Entwicklung lieben Rhythmus und Musik

  • Musikalische Aktivitäten können in jedem Alter und auf jedem Niveau stattfinden

  • Anforderungen steigen behutsam im Verlauf der Behandlung

  • Die Beobachtung des Entwicklungsstandes und die Therapie können Hand in Hand gehen

  • Sinne werden gleichzeitig auf mehreren Ebenen angeregt (Hören, Sehen, Tasten, Fühlen, körperliches Empfinden…)

  • Sensorische Integration wird gefördert

  • Körper, Geist und Seele werden durch die Schwingungen der Musik direkt angesprochen

  • Aufmerksamkeit, Konzentration und Ausdauer werden auf spielerische Weise gefördert

  • Kommunikatives Verhalten wird durch gemeinsames musikalisches Handeln angebahnt oder weiterentwickelt. Sprachliche Äußerungen werden behutsam aufgegriffen und in gemeinsame      musikalische Aktivitäten eingebunden.

  • Selbstwirksamkeit wird unmittelbar erlebt, ein positives Selbstkonzept aufgebaut

  • Singen und Musizieren führt bei vielen zu Entspannung und Wohlbefinden

  • Musikalische Fertigkeiten werden entwickelt

  • Erfolgserlebnisse im musikalischen Bereich fördern die Entwicklung der Persönlichkeit

  • Musikalische Aktivitäten regen andere wie Bewegung, Malen, Sprechen, Erzählen an

  • Musik- und Klangtherapie kann andere Therapieformen sinnvoll ergänzen oder vorbereitend wirken.

 

 

 


Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis für Entspannung und Psychotherapie

Erstellt mit IONOS MyWebsite.