Musik - Entspannung - Gespräch
Musik - Entspannung - Gespräch
Musikalische Wege zur Heilung
Musikalische Wege zur Heilung

Aktuelles

Teilhabe statt Ausgrenzung

__________________________

 

Angebote der Erwachsenenbildung

 

Veranstaltungen der Regionalgruppe Helmstedt des

ADHS Deutschland e.V.  

 

Anmeldung Tel. (05351) 40390

E-Mail: rg.helmstedt@adhs-deutschland.de

Am Ludgerihof 5, 38350 Helmstedt

 

01.04.17 ADHS im Fokus

Symposium ADHS

Tagesveranstaltung in Helmstedt mit Prof. Daniela Hosser, Dr. Roy Murphy, Prof. Dr. h.c. Hans Biegert und Dr. Astrid Neuy-Bartmann

Anmeldung erforderlich!

Kosten für Nichtmitglieder 25,00 €

www.adhs-deutschland.de

___________________________

 

Gerne biete ich Musik- und Entspannungskurse an -

präventiv oder zur  Weiterbildung.

 

Was gut tut - Wege zur Entspannung. Ein Angebot für pädagogische Fachkräfte und andere InteressentInnen. Eigene Kinder ab 8 J. können teilnehmen.

Smartphone & Co. machen es uns schwer, mal eben zu entspannen. Auf die Dauer fehlen Erholungs-pausen und es kommt zu Stress. Hier gilt es spätestens, bewusst umzuschalten.

Fantasiegeschichten helfen aus dem Alltag "auszusteigen", die Sinne anzuregen, Freude zu erleben - manchmal finden sich so auch neue Lösungswege. Kinesiologische Übungen und solche aus der Progressiven Muskelentspannung und dem Autogenen Training helfen uns, unseren Körper besser wahrzunehmen, uns zu kräftigen

und zu entspannen.

Unterrichtsrahmen: 4mal 2 Std.

 

Bewegte Meditation

Aus der Bewegung in die Stille zu kommen, ist eine besonders zeitgemäße Form der Meditation - gerade nach einer vielleicht anstrengenden Arbeitswoche.

Atem- und Körperübungen bereiten uns auf die wunderbar erholsame Meditation der Himmelsrichtungen vor. Wir finden so zu Ruhe, Kraft und Entspannung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Singen nach Herzenslust

Singen wird immer beliebter - doch manchmal fällt der Anfang schwer.

In diesem Kurs lernen Sie einfache Lieder aus Deutschland und anderen Ländern kennen. Sie können meist schnell mitsingen und brauchen dafür keine Notenkenntnisse.

Atem-, Stimm- und Körperübungen

erleichtern das Singen und lassen uns zur Ruhe kommen.

 

Veranstaltungshinweise ohne Gewähr!

 

Einzelangebote 

  • Dein Weg zur Entspannung

  • Körperorientierte Gesprächstherapie/Focusing

  • Musik- und Klangtherapie für Kinder und Erwachsene

  • psychosoziale Unterstützung in schwierigen Lebenslagen                                  

  • Magnetfeldstimulation

  • Klavier- und

  • Keyboardunterricht  für Kinder und Erwachsene - mit und ohne Handicaps z.B. bei ADS, ADHS, Autismus-Spektrum

 

Hinweis:

Unter www.zak-hannover.de

finden Sie Workshops für Menschen mit Autismus, für Angehörige und Fachkräfte und Betroffene

 

 

Für die Inhalte und Richtigkeit der Veranstaltungshinweise und externen Links kann keine Haftung übernommen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nutzen Sie auch gerne mein Kontaktformular.

     Musiktherapie - Beratung - Entspannung

Klang und Stille
   

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann

und worüber zu schweigen unmöglich ist. (Victor Hugo)

 

Musik, Sprache, Bewegung und Entspannung können gerade in ihrer Kombination Heilungsprozesse auf erstaunliche Weise voranbringen.

Ich arbeite gern mit Menschen, denen bisher notwendige Unterstützung gefehlt hat und die sich schwer tun, für sie wichtige Schritte zu gehen oder ihre eigene Sprache zu finden. Heilsame Geschichten, Klänge und Übungen zur Körperwahrnehmung helfen, Vertrauen in sich und die Mitwelt wiederzufinden. Entspannung und Freude am Leben stellen sich ein. Entwicklung tritt an die Stelle von Stagnation.

Manchmal gelingt es auch bei schwer beeinträchtigten Menschen, Sprache und Musik so zu verweben, dass Verstehen und Sprechen wieder möglich werden, manchmal wird auch scheinbar Unmögliches möglich. Gemeinsame -  individuell abgestimmte - Erlebnisse in der Natur beleben und festigen die Verbindung zur Außen- und Innenwelt.

Das braucht dann eine ganz individuelle, sehr einfühlsame Arbeit, ein Eintauchen in die Welt des Anderen mit allen Sinnen, aus dem Nebeneinander wird ein Miteinander. Und ich als Begleitende bleibe mir bewusst:

"Wenn ich einem 'behinderten' Menschen begegne, ihn anschaue und denke, wie er denn sein könnte, beschreibe ich mich selbst - meine Wahrnehmung des anderen."

Prof. Dr. Georg Feuser

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte:
Arbeit mit schwer beeinträchtigten Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen, bei Verlust wichtiger Allltagskompetenzen, zur Anbahnung/Vorbereitung und Unterstützung von häuslicher Pflege, außerdem ehrenamtliche rechtliche Betreuung bei Mehrfachbehinderung usw.
Letztlich geht es bei all diesen Menschen um ein bedingungslose Annahme, niedrigschwelliges Unterstützen, um tiefgehendes Einfühlen, genaue Beobachtung, um behutsame Anregung evtl. noch vorhandener Kompetenzen, um Beziehung, Verlässlichkeit, Vertrauen, Ermutigung, um Vermittlung zu anderen Hilfsdiensten, um Organisation des Täglichen...
Manchmal geht es auch nur um ein wertschätzendes Aufräumen, damit die Scham nicht zu groß wird, wenn jemand anderes die Wohnung betrifft, der helfen könnte oder helfen müsste.

Ich unterstütze dabei offensichtlich unkonventionell. Wenn jemand nicht mehr spricht, gehe oder fahre ich in die Natur, wenn jemand ausgehungert ist, gehe ich mit ihr/mit ihm Essen, kaufe für ihn ein, spreche mit dem Wirt, dass er ein bisschen mit unterstützen kann, gehe buchstäblich einen ersten Schritt in die Wohnung, bitte um Informationen bei Familienangehörigen, die ihre Mitglieder schon längst aufgegeben haben... .
Ich biete dem gegenüber an, sofort die Grenze zu ziehen, sollte ich in meinem Eifer ein wenig zu weit gehen.
Bei all dieser Arbeit lerne ich mich (immer noch) besser kennen, lerne meine Grenzen zu respektieren, abzugeben, auch wenn eine engere Bindung entstanden ist...
Natürlich kommt mir bei all dem auch die Jahre lange Arbeit im sozialen und pädagogischen Bereich, die Aus- und Fortbildung als Heilpraktikerin für Psychotherapie, Musik- und Entspannungspädagogin, in Focusing usw. zugute. Ich habe über all die Jahre gespürt, dass auch ich etwas anders bin… Umso mehr kann ich Menschen akzeptieren - auch wertschätzen - die auch mehr oder weniger anders sind!


Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis für Entspannung und Psychotherapie

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.